Verlagskalender 2013

gregor international calendar award – 80 Auszeichnungen für die Verlagskalender 2013
858 Kalender bewarben sich um die begehrten Preise des

Auch in letzten Jahr hatte der Graphische Klub Stuttgart die Jurierung der Verlagskalender vorgezogen und die beliebten Auszeichnungen des gregor international calendar award für die Verlagskalender 2013 vergeben. Damit konnten die Verlage ab Herbst letzten ihre ausgezeichneten Kalender bewerben.

Die Jurorinnen und Juroren vergaben aus den 858 eingereichten Kalendern insgesamt 80 Auszeichnungen in 21 Kategorien. Neben gestalterischen und technischen Kriterien wurden bei den Verlagskalendern auch die Käuferinteressen und Verbraucheransprüche beurteilt. In diesem Jahr wurde auf die Prädikatsstufe Nominiert verzichtet, aber zusätzlich ein Sonderpreis ausgelobt.

Die höchste Auszeichnung Gold wurde an zehn Kalender vergeben, 25 Kalender bekamen Silber und 43 Kalender dürfen sich mit der Auszeichnung Bronze schmücken. Mit 858 Kalendern hat sich die Zahl der eingereichten Exemplare auf einem hohen Niveau eingependelt. „Die stabile Zahl von über 800 eingereichten Kalendern zeigt, dass die Kalenderverlage die Auszeichnungen des gregor international calendar award sehr hoch schätzen“, so der Geschäftsführende GKS Vorstand und Sprecher der Jury, Friedrich Müller.

Die Jury hatte die Aufgabe, die Kalender nach den Kriterien Gesamteindruck, Funktionalität, Idee, Originalität, Konzeption, Gestaltung, Fotografie und Typographie sowie Qualität der Produktion zu beurteilen. Der Juryvorsitzende Friedrich Müller: „Bei der Bewertung der Verlagskalendern kommt es der Jury neben den technischen und gestalterischen Kriterien auch auf die Akzeptanz der Käufer an. Die in diesem Jahr eingereichten Kalender zeigten, dass die Qualität in der Breite ein sehr hohes Niveau aufweist“.

 Zum ersten Mal wurde der Preis der Jury  – „Bester Verlagskalender 2013“ – vergeben, für den Kalender „Weltnaturerbe Wattenmeer – Die Nordsee von oben“ vom Verlag für Lichtbilder. Zusätzlich wurde der Kalender „Food Landscapes 2013“ vom Ackermann Kunstverlag mit einem Sonderpreis für seine „Kreative Umsetzung“ ausgezeichnet.

Diese vorgezogene Auszeichnung der Verlagskalender 2013 hatte keinen Einfluss auf den Verlauf des gregor-international-calendar award, der zur Zeit im Haus der Wirtschaft in Stuttgart stattfindet und bei dem alle Kalendertypen von einer Jury des Graphischen Klub noch einmal begutachtet und entsprechend bewertet werden. Im Mittelpunkt der Jurierung im Januar stehen aber vor allem die Werbekalender, ebenso wie die Fotokalender, die traditionell durch eine eigenständige Jury ausgezeichnet werden.

Bildlegende Jury Verlagskalender 2013:

Von links, vordere Reihe: Rolf Nüthen, Geschäftsführer, Börsenverein des Deutschen Buchhandels; Kathrin Herrlinger, Grafik-Designerin, Walter Fogel, Fotograf; Hermann Pfeiffer, Journalist. Hintere Reihe von links: Wolfgang Rolli, Kultursponsoring; Gerd Böhm, Journalist; Uli Weber, Creative Consulting; Friedrich Müller, Marketingkommunikation und Geschäftsführender GKS Vorstand; Peter Rotemund, Referatsleiter MFW Telekommunikation, Medien und Wissensgesellschaft; Rudolf Sommer, KNV; J. Michael Kathan, Kalender Consulting; Christiane Nicolaus, Leiterin des Design Center Stuttgart; Roland Bertsch, Bertsch KG Medienproduktion und erster Vorsitzender des Graphischen Klubs Stuttgart.

Hier können Sie die komplette Liste der Gewinner der Verlagskalender 2013 downloaden:
VK-Gregor2013 Kategorien Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.