Japan Award 2016

In Japan findet jährlich ein großer Wettbewerb für Kalender statt, mit Ausstellungen und über 1.000 Kalendern in Tokio und Osaka. Der Austausch der Kalender mit dem gregor international calendar award hat schon seit vielen Jahren Tradition.

Die japanische Fachjury bewertet und präsentiert auch die eingereichten Kalender aus Deutschland und dokumentiert damit der japanischen Fachwelt und der Öffentlichkeit die Bedeutung der Kalenderherstellung in unserem Land. Bewertet werden die Kalender nach guter Drucktechnik, Planung, Design, Funktionalität und Kreativität.

Die Jury der Japan Federatiom of Printing Industries hat in diesem Jahr 9 Preise vergeben, einmal Gold, zweimal Silber, dreimal Bronze, zweimal einen Special Preis und einen Incentive Preis.

Mit Gold wurde der Kalender „the pale blue dot“ ausgezeichnet
German Aerospace Center (DLR)
Fotografie: ESA-Astronaut Alexander Gerst
Konzeption/Gestaltung: CD Werbeagentur, Troisdorf

Mit SILBER wurden folgende Kalender ausgezeichnet:

Wandkalender “Weltweit Wohnen 2016”
Ev. Werk für Diakonie und Entwicklung e.V./Diakonie Katastrophenhilfe

„PATINA 2016“
Franz Wagner, Wagner Siebdruck, Ludwigsburg

Mit BRONZE wurden folgende Kalender ausgezeichnet:

„ZENTRUM DER WELT“
Fotodesign RAMMLER, Fulda

„CHANGZHOU 2016“
Herausgeber: Heiner Wemhöner, Herford
Konzeption/Fotografie/Gestaltung: Nicolai Rapp Photography, Stuttgart/musen design, Balingen
Druck: Elanders, Waiblingen

Porsche Kalender 2016  – „Details“
Porsche Design Group
Fotografie: Igor Panitz, BFF

Mit dem SPECIAL Preis wurden folgende Kalender ausgezeichnet:

„Kein Zuckerschlecken“
Heudorf Kommunikation und Design, Stuttgart/druckpartner, Essen

„Schilder  – Signs“
Judith Schleibinger Reisefotografie, Augsburg

Mit dem INCENTIVE Preis wurde der Kalender „Wandel“ ausgezeichnet
Räder in der Bastei Lübbe AG/Tony Gonzales

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.