Award of Excellence

Mit dem Prä­di­kat AWARD OF EXCELLENCE aus­ge­zeich­nete Kalen­der des gre­gor inter­na­tio­nal calen­der award 2015

 

Kategorie Ausgezeichnete Produktion

Artenschutz-Kalender 2015

  • Auftraggeber: druckpartner / Tipp 4, Essen
  • Konzeption und Gestaltung: Druckpartner / Tipp 4
  • Fotografie: verschiedene Fotografen
  • Druck und Weiterverarbeitung: druckpartner

Der Artenschutz-Kalender 2015 zeigt schützenswerte Tiere, darunter Eisbären, Gorillas und Elefanten ebenso wie heimische Tiere, den Feldhamster oder die Fledermaus. Die nachhaltige Aufhängung aus Bambus, die hochwertige, gleichzeitig umweltfreundliche Druckqualität, brillante Farben und aufwendige Veredelungen machen den Kalender zu einem visuellen und haptischen Erlebnis. Eine herausnehmbare Broschüre liefert ausführliche Informationen zur Tierart, zum Fotografen und eine „Making-of-Story“ zum jeweiligen Bild. Der gesamte Kalendererlös geht an Artenschutz-Projekte.

Die Leidenschaft der Kalendermacher für den Artenschutz wird mit dem „Award of Excellence – Ausgezeichnete Produktion“ belohnt. Die besondere Anerkennung für die aufwändige Produktion spricht neben der Fachjury die Produktionsagentur netzwerk P aus.

 

Kategorie Ausgezeichnetes Stadtmarketing

Gengenbacher Adventskalender – größtes Kalenderhaus

  • Auftraggeber: Gengenbacher Adventskalender e.V.
  • Konzeption: Gengenbacher Adventskalender e.V., 1. Vorsitzender: Alois Lehmann
  • Gestaltung: Künstlerischer Leiter: Reinhard End

In der Adventszeit erweist sich das Gengenbacher Rathaus als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Für diese maximale Leistung erhält der Kalender, den die Veranstalter des gregor in der Ausstellung leider nicht im Original zeigen können, den Award of Excellence für ausgezeichnetes Stadtmarketing.

 

Kategorie Ausgezeichnetes Konzept

Balance – The Art of Recycling

  • Auftraggeber: Papyrus GmbH, Ettlingen
  • Konzeption, Gestaltung, Fotografie und Desktop Publishing: hedgehog Werbeagentur GmbH, Karlsruhe
  • Druck: Stober GmbH – Druckerei und Verlag
  • Weiterverarbeitung: Buchbinderei Laumer GmbH

Das Kalenderkonzept demonstriert überzeugend, dass umweltfreundliches Recyclingpapier und eine hohe Papierqualität sich nicht mehr ausschließen. Alle Motive wurden vollständig auf Balance Papier der Papyrus GmbH gedruckt, beim halbseitig darüber liegenden Papier der gleichen Grammatur, bedruckt mit nur einer Motivhälfte handelt es sich jedoch nicht um Recyclingpapier. Das Kalendarium wurde bewusst auf die halben Seiten mit herkömmlichem Papier gesetzt. So bleiben die Motive auf den hochweißen Balance Papieren den Kunden langfristig als Kunstobjekte erhalten. Auch die Motivwahl behandelt das Thema Nachhaltigkeit. Zwölf Objekte von Künstlern, die sich dem Thema Recycling angenommen haben, stellt der Kalender vor. Zudem wurde er klimaneutral und bewusst ohne Veredelungstechniken produziert. Diese Nachhaltigkeit auf der gesamten Kommunikationslinie überzeugte die Jury.

 

Kategorie Konstant gut über viele Jahre

2015 Nachtschicht im Steinbruch

  • Auftraggeber: Rombold & Gfröhrer GmbH & Co. KG, Ditzingen-Hirschlanden
  • Konzeption und Gestaltung: Held & Partner, Stuttgart
  • Fotografie: Matthias Widera, Stuttgart
  • Desktop Publishing: Wurzel – Print Medien GmbH – Cantz Reproduktionen, Ostfildern
  • Druck: Wurzel – Print Medien GmbH – Gmähle – Scheel, Waiblingen
  • Buchbinder: O. Küstermann GmbH, Ebhausen

Der Imagekalender des Naturstein verarbeitenden Schotter- und Betonwerks Rombold & Gfröhrer aus Ditzingen, konzipiert und sehenswert gestaltet von Held & Partner in Stuttgart, beleuchtet seit vielen Jahren auf gleichbleibend hohem Niveau jeweils einen neuen, ungewöhnlichen Aspekt eines Steinbruches. Eine gelungene Kalender-Zusammenarbeit.

Kategorie Konstant gut über viele Jahre

Verortet

  • Auftraggeber: PDV Systeme Sachsen GmbH
  • Konzeption, Gestaltung und Fotografie: Michael Lange, Quohren
  • Desktop Publishing: Kerstin Bley, Imagic DTP, Dresden
  • Druck und Weiterverarbeitung: Stoba Druck GmbH

Der Fotograf Michael Lange fotografiert über viele Jahre auf hohem Niveau und beweist dies einmal mehr mit seinem Imagekalender 2015. In seinen Fotocollagen entdeckt der Betrachter „die Poesie der unbrauchbaren Dinge“. Mit seinen stimmigen und in erdigen, lebendigen Farben inszenierten Kalenderblättern lädt Michael Lange seit vielen Jahren ein, die angenehme Stille seiner Stillleben zu genießen.

 

Kategorie Beste Illustration

Walter Moers – Wandkalender Zamonien 2015

Ein Kalender des Knaus Verlags, München der Verlagsgruppe Random House GmbH. Der Wandkalender könnte über zwei Millionen Zamonien-Fans durch das Jahr begleiten und sie in die Welt der Buchlinge, Bücherjäger und Buntbären führen. Dreizehn der schönsten Illustrationen, die Walter Moers für die Geschichte geschaffen hat, sorgen zusammen mit einem fein versponnenen Kalendarium dafür, dass selbst der flüchtige Blick auf den Kalender zur reinen Freude wird. So wird das ganze Jahr zu einer Reise auf den phantastischen Kontinent. Der Jury war der Verlagskalender eine Auszeichnung für die Illustration wert.

 

Kategorie Traditionelle Druckkunst

Reineke Fuchs

  • Auftraggeber: Handpresse Felix Riedel, Rechberghausen
  • Konzeption, Gestaltung, Illustration, Linolschnitt, Handsatz und Druck: Felix Riedel
  • Weiterverarbeitung: Heckeler, Jesingen

Der schmucke Kalender der Handpresse Riedel behandelt in seiner 44. Auflage Goethes „Reinecke Fuchs“. Handpressendrucker Felix Riedel hat bekanntlich den Schalk in den Augen und erfreut die Jury ein ums andere Mal mit seinen unverwechselbaren Illustrationen und seiner Fabulier- und Druckkunst.

Die Texte werden von Hand gesetzt, die Illustrationen in Linol geschnitten. Zum Druck stehen Felix Riedel zwei Handpressen zur Verfügung. Bei der ersten, der sogenannten Nudel, erfolgt die Einfärbung mit der Handwalze. Die zweite verfügt über zwei Auftragswalzen. Ihr Antrieb erfolgt von Hand. Die Jury zeichnet diesen in reiner Handarbeit gefertigten Kalender mit diesem Award aus.

 

Kategorie Ausgezeichnetes Marketingkonzept

Kalender TECU® Copper designs.2015

  • Auftraggeber: KME Germany GmbH & Co. KG, Osnabrück
  • Konzeption, Gestaltung, Desktop Publishing und Illustration:
  • Dipl. Designer Marc Guddorp, Tammen GmbH, Osnabrück
  • Fotografie: 01. Arkitec, 02. Christian Gahl, 03. Quintin Lake, 04. KME / Christian Richters, 05. Tim Metcalfe, 06. Nigel Young / Foster + Partners, 07. Luc Boegly, 08. Gerhard Hagen, 09. Steingräber Architektur / Tim Grimme, 10. Eckhart Matthaeus, 11. Stefan Müller-Naumann, 12. KME / Christian Richters
  • Druck: Rasch Druckerei und Verlag GmbH & Co. KG, Bramsche
  • Weiterverarbeitung: Schöneis GmbH, Esterwegen

TECU, ein Produkt der KME Germany GmbH & Co. KG in Osnabrück, ist ein Markenname für Kupfer, das zur Bekleidung von Dächern und Fassaden dient. Der KME Kalender zeigt auf 12 Blättern eindrucksvoll gestaltet besondere Projekte der weltweit besten Architekten und ihre Beziehung zu Kupfer. Anerkannte Architekturfotografen liefern die professionellen Aufnahmen zum Kalender, Muster und Formen des eingesetzten Kupfers werden als grafische Elemente edel ins Bild gesetzt, eine ausgesuchte Typografie und informative Textblöcke ergänzen jedes Kalenderblatt, so dass ein insgesamt stimmiges und hochästhetisches Layout entsteht, das jeden Liebhaber von außergewöhnlicher Architektur erfreut.

Der hochwertige KME Imagekalender informiert einen ausgesuchten Kreis an Architekten und Bauingenieuren in aller Welt über aktuelle Anwendungsbeispiele und die gestalterischen Möglichkeiten beim Einsatz des Produktes TECU am Bau. Ein ausgezeichnetes Marketingkonzept, wie die Jury des Award of Excellence einstimmig befand.

 

Kategorie Originalität

STADTSALAT

  • Auftraggeber: WBM GmbH, Berlin
  • Konzeption: Steffi Pianka, Berlin
  • Gestaltung: Floor 5 GbR
  • Fotografie: Claudius Pflug
  • Artwork by: Peter Pink
  • Druck: DBM Druckhaus Berlin-Mitte mbH

Der Kalender „Stadtsalat“ überzeugt mit überraschenden Bildern. Bananen, die sich in den Osten abseilen. Die Gurkentruppe vor dem Deutschen Reichstag. Verliebte Kartoffeln, getrennt durch eine Mauer aus Toastbrot-Scheiben. Die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte zeigt die Hauptstadt aus neuen Blickwinkeln, mit frechem Gemüse von Street-Art-Künstler Peter Pink inszeniert und plakativ und humorvoll in Szene gesetzt. Fotografiert hat den Stadtsalat Claudius Pflug, gestaltet floor 5. Schon die Titelseite ist ein wahrer Augenschmaus, das Kalendarium zum selbst Kleben besticht mit grellen Farben und kleinen, frechen Illustrationen. Das Gemüse wurde nach den Fotoshootings verspeist, dem Kalender gebührt für seinen Witz ein Award of Excellence für Originalität.

 

Kategorie Ausgezeichnetes Schulprojekt

Drei Schulprojekte der Kerschensteinerschule, Reutlingen, entstanden unter der Betreuung der Lehrerin Simone Launer

Kalender „Gestalten“ Selina Beutel

Der schwarz-weiße Fotokalender von Selina Beutel mit seiner reduzierten Typografie lenkt den Hauptfokus auf die von ihr analog fotografierten, ausdrucksstarken Portraits. Überzeugende Fotografien, die in der Zukunft auf mehr hoffen lassen.

 

Kalender „Say No“ Yannik Gedaschke

Yannik Gedaschkes Kalender beschäftigt sich mit sozialen, wirtschaftlichen und politischen Themen und zeigt Missstände und Gefahren in der Gesellschaft auf. Seine schwarz-weißen Fotos zeigen eine anonyme Person in einem Morphsuit, die stellvertretend für die jeweilige Problematik post. Unterlegt hat er die Bilder mit Hintergrundinformationen. Ein Kalender mit Tiefgang.

 

Kalender „Pudelwohl“ Janina Teufel

Ein Hundekalender, der richtig gute Laune macht, mit Witz und Können fotografiert. Eine reife Leistung von Janina Teufel und ein Schul-Kalenderprojekt, angesichts dessen Ergebnis sich die Jury pudelwohl fühlt.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.