55 Auszeichnungen für die Verlagskalender 2017

Verlagskalender 2017 prämiert – 55 ausgezeichnet und 20 nominiert

Rechtzeitig zu Beginn der Verkaufssaison der Verlagskalender 2017 hat der Graphische Klub Stuttgart die beliebten Auszeichnungen des gregor publisher calendar award 2017 für Verlagskalender vergeben. Damit können die Verlage ab sofort ihre ausgezeichneten Kalender bewerben. Die Jury vergab aus einer Auswahl von 500 Kalendern insgesamt 55 Auszeichnungen, 20 Kalender erhielten die Auszeichnung „Nominiert“. Neben gestalterischen und technischen Kriterien wurden auch Käuferinteressen und Verbraucherverhalten beurteilt.

Die ausgezeichneten Kalender werden demnächst auf der Frankfurter Buchmesse und im November/Dezember im Rahmen der Stuttgarter Buchwochen präsentiert. Ab Januar 2017 folgt die Präsentation der Kalender mit den entsprechenden Medaillen in Stuttgart beim gregor international calendar award sowie bei der gleichnamigen Ausstellung in Karlsruhe und der Buchmesse in Leipzig.

Hier finden Sie die Liste der Preisträger…
Preisträgerliste-Verlagskalender-2017

Die Auszeichnung Gold wurde an 7 Kalender vergeben, 15 Kalender bekamen Silber und 32 Kalender dürfen sich mit der Auszeichnung Bronze schmücken. Zusätzlich vergeben wurde der Preis der Jury, der an den Kalender „Häusermeer“ vom DuMont Kalenderverlag ging.

jury_verlag

Jury Verlagskalender 2017
Von links, erste Reihe:
Reinhilde Rösch; Geschäftsführerin Börsenverein des Deutschen Buchhandels Baden-Württemberg; Kathrin Herrlinger, Grafik-Designerin, Stuttgart; Monika Mundkowski-Vogt, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg; Hermann Pfeiffer, Journalist, Reutlingen; Gerd Böhm, Böhm Public Relations GmbH, Immenstadt. Von links, zweite Reihe: Henrik Stenius, netzwerk P produktion gmbh, Stuttgart; Udo Beier, Fotograf, Uhldingen; Rolf Nüthen, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Frankfurt; Friedrich Müller, Marketingkommunikation und Geschäftsführender GKS Vorstand, Asperg; Uli Lobstädt, Imageservice Werbeagentur GmbH, Stuttgart; Wolfgang Rolli, Kultursponsoring, Stuttgart.

Die vorgezogene Auszeichnung der Verlagskalender 2017 hat keinen Einfluss auf den Verlauf des gregor-international-calendar award 2017, der im Januar 2017 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart stattfindet und bei dem alle Kalendertypen von einer Jury des Graphischen Klub noch einmal begutachtet und entsprechend bewertet werden. Im Mittelpunkt der Jurierung im Januar 2017 werden dann aber vor allem die Werbekalender stehen, ebenso wie die Fotokalender, die traditionell durch eine eigenständige Jury ausgezeichnet werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.