Neu: Gregor Self-Publishing Calendar Award 2016

Der Gra­phi­sche Klub Stutt­gart schreibt in die­sem Jahr erst­mals einen neuen Self Publis­hing Calen­dar Award aus. Damit wird der Ver­an­stal­ter des renom­mier­ten gre­gor inter­na­tio­nal calen­dar award dem neuen Trend der selbst­ge­stal­te­ten und im Digi­tal­druck her­ge­stell­ten Kalen­der gerecht. Der Gra­phi­sche Klub Stutt­gart rich­tet seit 1950 jähr­lich zusam­men mit dem Minis­te­rium für Finan­zen und Wirt­schaft BW und dem Ver­band Druck und Medien in Baden-Württemberg den gre­gor inter­na­tio­nal calen­dar award aus.

Ab sofort sind unter den Kalen­der­ma­chern auch alle Self Publis­her herz­lich ein­ge­la­den, an dem euro­pa­weit größ­ten Kalen­der­wett­be­werb teil­zu­neh­men und ihre Werke in zehn ver­schie­de­nen Kate­go­rien für den Gre­gor Self Publis­hing Calen­dar Award ein­zu­rei­chen. Zuge­las­sen wer­den alle Kalen­der ab der Größe A4, die selbst gestal­tet und in klei­ne­ren Auf­la­gen digi­tal gedruckt werden.

Es wird zwei Jurys geben, eine im August 2015 und eine im Januar 2016. Ein­sen­de­schluss für die Sommer-Jury ist am 24.07.2015 und für die Winter-Jury am 11.12.2015.

Die Teil­nahme an die­sem Award ist in den fol­gen­den zehn Kate­go­rien mög­lich.
Ver­ge­ben wird pro Kate­go­rie ein Preis:
1. Reise / Land­schaft
2. Städte und Archi­tek­tur
3. Tiere
4. Kunst und Kul­tur
5. Tech­nik und Ver­kehr
6. Sport und Hobby
7. Men­schen
8. Essen und Trin­ken / Life­style
9. Humor, Satire
10. Natur und Umwelt

Die ein­ge­reich­ten Kalen­der wer­den nach the­ma­ti­schen, gestal­te­ri­schen und foto­gra­fi­schen Kri­te­rien von einer Experten-Jury bewer­tet. Abhän­gig von der Ent­schei­dung der Jury müs­sen nicht in jeder Kate­go­rie Preise ver­ge­ben wer­den. Dafür kann es in einer Kate­go­rie auch meh­rere Preis­trä­ger geben.

Die Jurys tagen im August 2015 und im Januar 2016. Auf bei­den Jury­sit­zun­gen wer­den jeweils 10 Short­list­teil­neh­mer aus­ge­wählt, die eine Aus­zeich­nung erhal­ten. Die zehn Kalen­der der ers­ten August Short­list wer­den dar­über hin­aus im Okto­ber auf der Buch­messe in Frank­furt ausgestellt.

Aus den 20 Sie­gern der August und Januar Jurys wer­den bei der Fach­jury im Januar die 10 fina­len Sie­ger in den jewei­li­gen Kate­go­rien des Self-Publishing Awards 2016 ermit­telt. Der beste Kalen­der des Jah­res erhält dar­über hin­aus den Preis der Jury. Die offi­zi­elle Preis­ver­lei­hung fin­det am 21. Januar 2016 statt.

Den Höhe­punkt bil­det eine Kalen­der­aus­stel­lung im Haus der Wirt­schaft in Stutt­gart, wo alle ein­ge­reich­ten Kalen­der zu sehen sein wer­den. Ebenso wer­den alle Preis­trä­ger in einem Kalen­der­jahr­buch ver­öf­fent­licht, das allen Teil­neh­mern zuge­schickt wird. Nach Stutt­gart wird es auch eine Aus­stel­lung im Regie­rungs­prä­si­dium Karls­ruhe geben.

Um teil­neh­men zu kön­nen, müs­sen ein­ge­reicht werden:

  • Drei Exem­plare pro Kalender-Titel (min­des­tens A4 Format)
  • Drei Aus­dru­cke des Wettbewerbspasses
  • Ein Kalen­der­kon­zept, maxi­mal eine A4-Seite, 1.500 Anschläge

Die Unter­la­gen sind an fol­gende Adresse zu schi­cken:
Minis­te­rium für Finan­zen und Wirt­schaft Baden-Württemberg
Haus der Wirt­schaft Baden-Württemberg
„gre­gor award_SP“
Logis­tik
Schloss­straße 23
70174 Stuttgart

Die Teil­nah­me­be­din­gun­gen, den Wett­be­werbspass sowie alle Infor­ma­tio­nen zum Gre­gor Self-Publishing Award fin­den Sie hier.

Ausschreibung_2016SP_deutsch
Ausschreibung_2016_SP eng­lisch
Wett­be­werbspass Self-Publishing

Japan Award 2015 Kalender entschieden

Im Rah­men des gre­gor inter­na­tio­nal calen­dar award wird tra­di­tio­nell auch der Japan calen­dar Award aus­ge­schrie­ben. Ins­ge­samt wur­den von der japa­ni­schen Jury 10 Preise ver­ge­ben ein­mal Gold, zwei­mal Sil­ber, drei­mal Bronze und vier­mal ein Spe­cial Preis.

Die Preis­trä­ger des Japan Award 2015

Der Kalen­der Wert­pa­pier
wurde mit GOLD ausgezeichnet

Auf­trag­ge­ber: Räder Wohn­zu­be­hör, Bas­tei Lübbe AG, Bochum
Kon­zep­tion: Inge Brune und Hart­mut Räder
Gestal­tung: Inge Brune und Tony Gon­za­les
Druck und Wei­ter­ver­ar­bei­tung: Tony Gon­za­les, Sieb­druck, Hand­ar­beit
Hand­ge­schöpf­tes Papier und tech­ni­sches Papier


Der Kalen­der UNLIMITED 2015 — Die Welt der Ver­pa­ckun­gen
wurde mit SILBER ausgezeichnet

Auf­trag­ge­ber: Eberl Medien GmbH & Co. KG, Immen­stadt
Kon­zep­tion: Bet­tina Gaert­ner, Wien, Eberl Print GmbH,
Strich­punkt Agen­tur für visu­elle Kom­mu­ni­ka­tion GmbH, Stutt­gart
Gestal­tung und Desk­top Publis­hing: Strich­punkt Agen­tur für visu­elle Kom­mu­ni­ka­tion GmbH
Foto­gra­fie: Urban Zin­tel, Ber­lin
Illus­tra­tion: Strich­punkt Agen­tur für visu­elle Kom­mu­ni­ka­tion GmbH, ctrl-s GmbH, Stutt­gart
Druck: Eberl Print GmbH, Immen­stadt
Wei­ter­ver­ar­bei­tung: Albrecht GmbH, Weingarten


Der Kalen­der Land­schaft mit Werk­spu­ren
wurde mit SILBER ausgezeichnet

Auf­trag­ge­ber: Eich­ner + Rom­bold Sieb­druck, Fellbach-Oeffingen
Kon­zep­tion und Gestal­tung: TRAFFIC Agen­tur für Werbung/Kommunikation & Design, Win­nen­den
Desk­top Publis­hing: Water­hjouse Tilecastle Media Pro­duc­tions, Win­nen­den
Illus­tra­tion: D. Pokoj, G. Ber­ger, J.T. Mans­haupt, R. Bit­te­rer, Th. Krug
Druck: Eich­ner + Rom­bold Sieb­druck, Fellbach-Öffingen
Wei­ter­ver­ar­bei­tung: WTC Pro­duc­tions, Win­nen­den Buch­bin­de­rei Schus­ter, Stuttgart


Der Kalen­der Zeit­spu­ren 2015
wurde mit BRONZE ausgezeichnet

Auf­trag­ge­ber: Wag­ner Sieb­druck GmbH, Lud­wigs­burg
Kon­zep­tion: Fried­rich Don, Waib­lin­gen
Gestal­tung und Foto­gra­fie: Fried­rich Don
Desk­top Publis­hing: imme­dia 23 GmbH, Stutt­gart
Druck: Inhalt: Dru­cke­rei Büh­ler, Lud­wigs­burg
Titel­blatt und Lack: Wag­ner Sieb­druck
Wei­ter­ver­ar­bei­tung: Buch­bin­de­rei Breuer GmbH, Stuttgart


Der Kalen­der Cabrio­träume – Legen­den und pri­vate Schätze
wurde mit BRONZE ausgezeichnet

Auf­trag­ge­ber: Her­mann Dörre Foto­design, Mün­chen
Kon­zep­tion, Gestal­tung: Her­mann Dörre
Foto­gra­fie: Her­man Dörre, Assis­tenz: Isa­bell Rink, Oli­ver Sold
Desk­top Publis­hing: Ste­phan Rapke, Isa­bell Rink, Oli­ver Sold, Her­mann Dörre
Druck: Eder Druck, Dachau
Wei­ter­ver­ar­bei­tung: Buch­bin­de­rei Wis­he­ckel, Effeltrich


Der Kalen­der FEUERSPIELE TAGEWERK ® VIER 2014/2015
wurde mit BRONZE ausgezeichnet

Auf­trag­ge­ber: IVD GmbH & Co. KG, Ibben­bü­ren
Kon­zep­tion, Gestal­tung und Foto­gra­fie: Monika Goecke, Bie­le­feld
Desk­top Publis­hing: Tam­men GmbH, Osna­brück
Illus­tra­tion: Gla­sate­lier West­phal, Schondorf/Ammersee
Druck: IVD GmbH & Co. KG
Wei­ter­ver­ar­bei­tung: Schöneis GmbH, Esterwegen


Der Kalen­der Kalei­do­skop
wurde mit SPECIAL PRIZE ausgezeichnet

Auf­trag­ge­ber: Neef+Stumme pre­mium prin­ting GmbH &Co. KG+ Appel Gra­fik Ham­burg
Kon­zep­tion und Gestal­tung: H4
Foto­gra­fie: Chris­tian May und wei­tere
Desk­top Publis­hing: Appel Gra­fik Ham­burg
Illus­tra­tion: Mela­nie Wen­torf, Nadine Voss
Druck: Neef+Stumme pre­mium prin­ting GmbH &Co. KG
Wei­ter­ver­ar­bei­tung: Enno Cra­mer, Wilhelmshaven


Der Kalen­der Colours on Scheu­fe­len
wurde mit SPECIAL PRIZE ausgezeichnet

Auf­trag­ge­ber: Papier­fa­brik Scheu­fe­len GmbH & Co. KG, Len­nin­gen
Kon­zep­tion, Gestal­tung und Illus­tra­tion: Strich­punkt GmbH, Stutt­gart
Druck: Gra­fi­sches Cen­trum Cuno GmbH & Co. KG, Calbe (Saale)
Wei­ter­ver­ar­bei­tung: Rie­ker Druck­ver­ede­lung GmbH & Co. KG, Lein­fel­den,
Oskar Imber­ger & Söhne GmbH, Stutt­gart, Lau­mer GmbH & Co. KG, Pfarrkirchen


Der Kalen­der RAUM ZWEI NULL EINS FÜNF
wurde mit SPECIAL PRIZE ausgezeichnet

Auf­trag­ge­ber: die arge lola / musen /ctrl-s / stein­kopf druck
Kon­zep­tion: die arge lola / musen /ctrl-s / stein­kopf druck
Gestal­tung: Musen Design, Balin­gen
Foto­gra­fie: die arge lola, Stutt­gart
Desk­top Publis­hing: ctrl-s pre­press GmbH, Stutt­gart
Druck: stein­kopf druck, Stutt­gart
Wei­ter­ver­ar­bei­tung: pape­te­rie chris­tine, Stuttgart


Der Kalen­der Jamari Lior 2015
wurde mit SPECIAL PRIZE ausgezeichnet

Auf­trag­ge­ber: Mül­ler Dit­zen AG, Bre­mer­ha­ven
Kon­zep­tion: Mül­ler Dit­zen AG, Jamari Lior, Hansa Papier
Gestal­tung: Antoi­nette Rozema
Foto­gra­fie: Jamari Lior
Desk­top Publis­hing: Jamari Lior, Antoi­nette Rozema
Illus­tra­tion: Antoi­nette Rozema
Druck: Mül­ler Dit­zen AG
Wei­ter­ver­ar­bei­tung: mdv Hubert Remme


Die Jury des Japan Awards

Japan Jury

Die Japan Jury, von links nach rechts: Watan­abe Ryou (Dai Nip­pon Prin­ting), Hideaki Kubota (Top­pan Prin­ting), Michiyo Yama­moto (Desi­gner), Saito Jyu­ni­chi (Kyodo Prin­ting), Kats­umi Asaba (Desi­gner), Mit­glie­der der Japan Fede­ra­tion of Prin­ting Indus­tries: Yoshio Kambe (Mana­ging Direc­tor), Koru Hukus­hima (Mana­ging Direc­tor), Muneo Hori­gu­chi (Exe­cu­tive Director).

gregor international calendar award 2015 Video

gregor international calendar award 2015 verliehen

-®Udo_W_Beier_15_4643Foto: Udo W. Beier

Krea­tiv­wirt­schaft ein pro­duk­ti­ver Inno­va­ti­ons­mo­tor für Baden-Württemberg

Die heu­tige Preis­ver­lei­hung des gre­gor inter­na­tio­nal calen­dar award und die her­vor­ra­gende Aus­stel­lung zei­gen, dass die Krea­tiv­wirt­schaft ein pro­duk­ti­ver Inno­va­ti­ons­mo­tor für Baden-Württemberg ist“, erklärte Peter Hofe­lich, Beauf­trag­ter für Mit­tel­stand und Hand­werk, heute bei der fei­er­li­chen Eröff­nung im Haus der Wirt­schaft in Stutt­gart. Hofe­lich betonte wei­ter, dass sich am gre­gor award krea­tive Gestal­ter und Pro­fi­fo­to­gra­fen mit ori­gi­nel­len Ideen, teils hin­ter­sin­ni­ger Gestal­tung und erst­klas­si­gen Bil­dern, die Geschich­ten erzählen.

Rund 1.000 Expo­nate aus dem In– und Aus­land wur­den zum Wett­be­werb in die­sem Jahr ein­ge­reicht. Die Jury des Gra­phi­schen Klubs Stutt­gart bewer­tete die Kalen­der und ver­gab ins­ge­samt 59 Preise: sechs Mal Gold, acht Mal Sil­ber und 22 Mal Bronze. Den Preis der Jury, den soge­nann­ten gre­gor, erhielt der Kalen­der „meta­morph“ von Glanz­mann Schöne Design aus Lörrach.

Zudem wur­den elf Kalen­der mit dem „Award of Excel­lence“ für außer­ge­wöhn­li­che Ein­zel­leis­tun­gen ver­ge­ben. Den Son­der­preis „Aus­ge­zeich­ne­tes Sozia­les Pro­jekt“ erhielt der Kalen­der „Senior Stars“ der Pfle­ge­sta­tion Jahnke GmbH in Ber­lin, Foto­gra­fie Esther Haase.

Außer­dem zeich­nete die Jury den Kalen­der „Modern Africa“ der Stif­tung Wakina mama na watoto aus Bern mit dem Preis der „photo calen­dar Jury 2015“ aus.

Der gre­gor inter­na­tio­nal calen­der award zwigt, dass die Kul­tur– und Krea­tiv­wirt­schaft mit rund 31.000 Unter­neh­men eine wich­tige Säule der baden-württembergischen Wirt­schaft ist. 2013 wur­den bei einem Umsatz­wachs­tum mit 3,3 Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jahr fast 24 Mil­li­ar­den Euro Umsatz mit rund 231.000 Beschäf­tig­ten erwirtschaftet.

Der gre­gor inter­na­tio­nal calen­dar award gehört zu den bedeu­tends­ten Wett­be­wer­ben der Druck– und Medi­en­bran­che. Ver­an­stal­ter der welt­weit größ­ten Kalen­der­aus­stel­lung sind das Minis­te­rium für Finan­zen und Wirt­schaft, der Gra­phi­sche Klub Stutt­gart e.V. und der Ver­band Druck und Medien. Das Minis­te­rium för­dert den Wett­be­werb jähr­lich mit 40.000 Euro.

Öff­nungs­zei­ten der Aus­stel­lung
23. Januar bis 15. Februar 2015, täg­lich von 11 bis 19 Uhr im Haus der Wirt­schaft, Willi-Bleicher-str. 19, 70174 Stuttgart

Die Aus­stel­lung im Regie­rungs­prä­si­dium Karls­ruhe am Ron­dell­platz in 76133 Karls­ruhe fin­det vom 20. Februar bis 22. März 2015 statt und ist täg­lich von 11 bis 18 Uhr, außer mon­tags, geöffnet.

Die Preis­trä­ger­liste fin­den Sie hier…
Preis­trä­ger Presse 2015 28.1. 15

Hier fin­den die Gewin­ner die Bil­der von der Preis­ver­lei­hung!
Hier gehts zum Download

Gruppenbild_neu

Mehr Infor­ma­tio­nen unter www.gregor-calendar-award.com

Graphischer Klub Stuttgart zeichnet zehn Fotokalender 2015 aus

Wett­be­werb gre­gor inter­na­tio­nal photo calen­dar award erfolgreich

Die Jury des gre­gor inter­na­tio­nal photo calen­dar award 2015 zeich­nete in die­sem Jahr zehn Foto­ka­len­der mit dem Prä­di­kat „Aus­ge­zeich­nete Foto­ka­len­der“ aus. Zusam­men mit dem für einen der zehn Kalen­der zusätz­lich ver­ge­be­nen „Preis der Jury“ wur­den ins­ge­samt 11 Aus­zeich­nun­gen ver­ge­ben. Der Award für Foto­ka­len­der wurde vom Gra­phi­schen Klub Stutt­gart im Rah­men des gre­gor inter­na­tio­nal calen­dar award 2015ausgeschrieben.

Im Mit­tel­punkt des­photo calen­dar award steht das Foto als prä­gen­des Gestal­tungs­ele­ment eines Kalen­ders. Dabei geht es der Jury darum, so GKS Vor­stand Fried­rich Mül­ler, „dass gute Foto­ka­len­der auf 12 Monats­blät­tern oder auch 54 Wochen­blät­tern durch­gän­gige Foto­gra­fien in mög­lichst gleich hoher Qua­li­tät zeigen“.

Ins­ge­samt hohes Niveau der Foto­ka­len­der
Auch in die­sem Jahr gab es wie­der beein­dru­ckende Foto­ka­len­der und attrak­tive Foto­mo­tive in unter­schied­li­chen For­mat und viel­fäl­ti­gen Bil­dern. Den Kalen­der­ma­chern aus Indus­trie und Wirt­schaft bie­tet der Foto­ka­len­der einen werb­li­chen Auf­tritt auf hohem Niveau. Die Jury hatte keine leichte Auf­gabe, um die indi­vi­du­el­len Bild­spra­chen, die Gestal­tung und die gesamte tech­ni­sche Her­stel­lung der Foto­ka­len­der zu beurteilen.

Mit dem gre­gor inter­na­tio­nal calen­dar award unter­stützt und för­dert der Gra­phi­sche Klub Stutt­gart das Thema Foto­gra­fie im Rah­men des gre­gor inter­na­tio­nal photo calen­dar award.

Auch in die­sem Jahr wur­den wie­der rund 700 Foto­ka­len­der ein­ge­reicht und der Wett­be­werb zeigt, dass das Foto aus der Kalen­der­szene nicht weg­zu­den­ken ist.

Der „Preis der photo calen­dar award Jury 2015“ ging an den Kalen­der „Modern Africa, Stif­tung Wakina mama na watoto, Gra­fik & Design Wen­ger AG, Bern.

Ins­ge­samt wur­den rund 1.000 Kalen­der zum gre­gor inter­na­tio­nal calen­dar award Wett­be­werb ein­ge­reicht. Mit 75 Kalen­dern liegt Japan unter den inter­na­tio­na­len Teil­neh­mern an der Spitze. Ins­ge­samt 750 Ver­lags­ka­len­der und 250 Wer­be­ka­len­der stell­ten sich dem Wett­be­werb. Ver­an­stal­tet wer­den die Wett­be­werbe und Kalen­der­aus­stel­lun­gen vom Gra­phi­schen Klub Stutt­gart e.V., dem Minis­te­rium für Finan­zen und Wirt­schaft Baden-Württemberg und dem Ver­band Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V.

Die Preis­trä­ger des gre­gor inter­na­tio­nal calen­dar award 2015

Preis der Jury:

  • Modern Africa, Stif­tung Wakina mama na watoto, Gra­fik & Design Wen­ger AG, Bern

Foto­preise

  • Ber­lin foto­gra­fiert von Michael Bel­hadi, Cir­cle Con­cepts GmbH, Berlin
  • Cur­ves Kalen­der 2015, Delius Kla­sing Ver­lag GmbH, Bielefeld
  • Great Land­scapes, Edi­tion Pan­orama GmbH, Mannheim
  • Kunst trifft Straße, Ber­li­ner Stadt­rei­ni­gung, IM MAI GmbH, Berlin
  • Mee­res­bli­cke 2015, mare­ver­lag GmbH & Co. oHG, Berlin
  • Hafen­licht Ham­burg – Docks­i­de­art 2015, Palazzi Ver­lag GmbH, Bremen
  • Black & White – Fine Art Pho­to­gra­phy 2015, Palazzi Ver­lag GmbH, Bremen
  • Stadt­sa­lat, WBM GmbH, Berlin
  • Ver­wun­schene Orte II, WDS Per­ter­mann GmbH, Dresden
  • Modern Africa, Stif­tung Wakina mama na watoto, Gra­fik & Design Wen­ger AG, Bern

Die gregor App ist da!

Apple-User kön­nen sich freuen: Ab sofort gibt es viele inter­es­sante Infor­ma­tio­nen rund um die aus­ge­zeich­ne­ten Kalen­der des gre­gor inter­na­tio­nal calen­dar award mit der gre­gor App für das iPhone und das iPad.

Jetzt gleich die gre­gor App kos­ten­los herunterladen!

Gregor_Logo_03